Drucken

Das Wüllenweber-Gymnasium pflegt Kontakte zu verschiedenen Institutionen der Region. Durch die Öffnung der Schule werden die SchülerInnen stärker an das zukünftige Berufsleben herangeführt und darauf vorbereitet.

Über die Initiative KURS wurden Kooperationsverträge mit der Sparkasse Gummersbach-Bergneustadt (2008), der AOK Rheinland / Hamburg (2011) und mit dem Bergischen Abfallwirtschaftsverband (2012) geschlossen, zudem unterhält das Wüllenweber-Gymnasium Lernpartnerschaften im sportlichen Bereich mit dem SSV Bergneustadt (Fußball) und mit dem TSV Dieringhausen (Triathlon).

Gegenwärtige KURS-Kooperationsvorhaben

Kooperation mit der Sparkasse Gummersbach-Bergneustadt

Kooperation mit der AOK Rheinland / Hamburg

Kooperation mit dem Bergischen Abfallwirtschaftsverband

Übersicht über unsere Kooperationspartner

Kooperationspartner seit
Aktion Tagwerk 2006
Sparkasse Gummersbach-Bergneustadt November 2008
Komm mit Schuljahr 2008/2009
SSV Bergneustadt Februar 2010
FC Wiedenest-Othetal Februar 2010
Zdi-Partnerschaft Februar 2011
FVM-Zertifizierung Mai 2011
AOK Rheinland November 2011
BAV KURS-Partnerschaft Juni 2012
SOR-SMC Mai 2013
Musikschule Bergneustadt 2014
TSV Dieringhausen 2014

 

Verlängerung der Kooperation mit der Sparkasse Gummersbach-Bergneustadt

Nach unseren sehr guten Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit der Sparkasse Gummersbach-Bergneustadt im Bereich des Lernfeldes Sozialwissenschaften/Wirtschaft wird diese Kooperation mit der Unterzeichnung des Vertrages am 5. Nobember 2008 auf eine breitere Basis gestellt und nachhaltig verankert.

 

 

Über sozialwissenschaftliche Themen wie “Unternehmensgründungen” oder “Formen sozialer Vorsorge” hinaus bietet die Kooperation mit der Sparkasse Gummersbach-Bergneustadt z.B. im Fach Mathematik oder auch im Fach Deutsch weitere vielfältige Anknüpfungspunkte, an denen die Grenzen des Lernorts Schule überschritten werden können.

Sparkassendirektor Frank Grebe sieht die Sparkasse Gummersbach-Bergneustadt in besonderer Verantwortung für die Region, wobei ihm die Entwicklung der Jugendlichen besonders am Herzen liegt: “Zahlreiche der vorgesehenen Projekte werden von den Auszubildenden der Sparkasse begleitet und umgesetzt und bieten damit eine gute Gelegenheit für die jungen Mitarbeiter der Sparkasse, ihr Wissen und Können weiterzugeben. Andererseits ist es für die Schüler des Gymnasiums mit Sicherheit spannend, wenn Azubis, die selbst noch bis vor kurzem Schüler waren, eher trockene Themen praxisnah vermitteln und die sonst oft abstrakte Wirtschaftswelt für Schüler ein Stück realer und greifbarer machen.”

 

 

Die Lernpartnerschaft mit der Sparkasse Gummersbach-Bergneustadt ist ein weiterer Schritt zu einer Lernkultur, die gekennzeichnet ist durch

  •    Nachhaltigkeit des Wissens,
  •    Transparenz der Sinnhaftigkeit des Gelernten,
  •    offene Lernsituationen.


Gleichzeitig ermöglicht diese Öffnung von Schule den Schülerinnen und Schüler die Chance, außerhalb des Lernfeldes Schule Erfahrungen zu sammeln, die ihre Entscheidungen hinsichtlich Studium oder Berufswahl maßgeblich beeinflussen können.

 

 

Die feierliche Unterzeichnung des Kooperationsvertrags wurde begleitet von musikalischen Darbietungen unserer Schülerinnen und Schüler.

 

 

Abschließend überreichten drei ehemalige Schülerinnen der Jahrgangstufe 11 Herrn Grebe ein Ölbild, das die Partnerschaft zwischen Sparkasse und WWG symbolhaft darstellt.