Über den Tellerrand hinausschauen wird von unseren Schülern ja des Öfteren verlangt. Dieses Mal allerdings einmal auf eine ganz eigene Art und Weise.

Beim von Maria Heisterkamp organisierten Bahnradtraining im Radstadion Köln, in unmittelbarer Nähe des Rhein-Energie-Stadions und der Deutschen Sporthochschule, hatten 16 Schüler aus dem GK Q1 (Grundkurs 11. Klasse) mit Radsportprofil und Schüler der WWG und TSV-Dieringhausen-Kooperation die Gelegenheit genutzt, einmal eine Sportart kennenzulernen, die alles andere als alltäglich genannt werden kann. Dies alles unter der Anleitung professioneller Trainer. 

Die Bahnräder, alle ausnahmslos mit Klickpedalen und feststehender Nabe, (die Räder haben keinen Leerlauf), sind gewöhnungsbedürftig und die zwischen 13 und bis zu 43 Grad steile Holzbahn, die für Geschwindigkeiten von bis zu 85 km/h ausgelegt ist, verlangt einiges an Mut und Kraft um hier auch nur einige wenige Runden zu absolvieren. Weitere Info´s zum Radstadion Köln können abgerufen werden unter: www.radstadion-koeln.de.  

Umso schöner, dass alle mitgereisten Teilnehmer die Herausforderung angenommen haben und auch nach Abschluss der Trainingseinheit niemand eine Verletzung davontrug. 

Der Spaß durfte natürlich auch nicht zu kurz kommen, daher ging es zum Abschluss noch ins Jump House in Köln Ossendorf, nach Angaben des Betreibers, der größten Trampolinhalle in NRW. Weitere Infos für Interessierte gibt es unter: www.jumphouse.de/koeln.

Unser besonderer Dank gilt der Schulleitung die mit einem unterrichtsfreien Tag unseren Schülern diese schöne Erfahrung ermöglichte.

Städt. Wüllenweber-Gymnasium | Am Wäcker 26 | 51702 Bergneustadt | Tel: 02261/789180 | Fax 02261/7891817 | Mail: info@gymnasium-bergneustadt.de | Letzte Aktualisierung: 19.06.2018